Weissdorn

Der Weißdorn gehört zu der Gattung der Rosengewächse. Er ist an sonnigen, gerne auch windigen Waldrändern in Form von Hecken und Gebüschen zu finden. Gibt man ihm Platz kann er zu einem bedornten Großstrauch heranwachsen. Weitere Namen des Weißdorn sind Hagedorn, Heckendorn oder Mehlbeeren, was auf die Konsistenz der spät reifenden Früchte hinweist. In Hungerszeiten wurden die Früchte getrocknet, gemahlen und anschließend zu Brot verarbeitet.

Die in Rispen wachsenden weißen, nektareichen Blüten sind eine willkommende Nahrungsquelle für zahlreiche Schmetterlinge.

Die roten, wie Miniäpfel aussehenden Früchte werden im Herbst geerntet. Ihr Geschmack ist mehlig-süß-säuerlich.

Inhaltstoffe des Weißdorn sind u.a. Gerbstoffe, Vitamin C, Pektin, Zucker und Mineralstoffe. In der Heilkunde wird dem Weißdorn eine positive Wirkung auf das Herz zugesprochen. 

Bildergalerie